La Salamandre

Alain Tanner, Schweiz, 1971o

s
vzurück

Rosemonde, la Salamandre, ist eine junge Frau, die sich mit unqualifizierten Jobs über Wasser hält. Sie wird verdächtigt, auf ihren Onkel geschosssen zu haben. Ein Journalist und ein Schriftsteller werden gebeten, ein TV-Drehbuch über diesen Fall zu schreiben. Das wird ihnen nicht gelingen, denn die Wahrheit Rosemondes und ihre Lebenslust entziehen sich den Untersuchungen der beiden Amateurdetektive.

An der Geschichte der rebellischen und freiheitsliebenden Rosemonde zeigt Tanner die Ernüchterung auf, die sich in der post-revolutionären Gesellschaft nach dem verheissungsvollen Mai 68 breit macht. Der Erfolg des Schwarzweissfilms liegt sowohl in seinem schon fast dokumentarischen, witzigen und nostalgischen Blick, als auch in der erzählerischen Improvisation und im Zusammenspiel der Schauspielerinnen und Schauspieler (Bulle Ogier, Jean-Luc Bideau und Jacques Denis), die alle in ihrer Rolle brillieren. Mit köstlicher Ironie und subversivem Witz streifen sie durch Genf, das ihnen irgendwie fremd ist. (Auszug)

Nadia Dresti

Dedicated to a celebration of instinctive revolt, the film is less concerned with what happened than with the girl herself; and Bulle Ogier conveys volumes in the part as the film counterpoints her view of society with its varying view of her. There is, for instance, a scene where she has a job as sales-girl in a shoe shop, and without warning begins to caress the legs the customers present to her: it's a gesture that's at once funny, profoundly erotic, incongruous, and deeply shocking, and one that places both Rosemonde and the world she finds herself living in. A rare treat, infused with a rich and unforced vein of quiet humour. (Auszug)

N.N.

Galerieo

rogerebert.com, 26.01.2021
© Alle Rechte vorbehalten rogerebert.com. Zur Verfügung gestellt von rogerebert.com Archiv
New York Times, 26.01.2021
© Alle Rechte vorbehalten New York Times. Zur Verfügung gestellt von New York Times Archiv
Village Voice, 26.01.2021
© Alle Rechte vorbehalten Village Voice. Zur Verfügung gestellt von Village Voice Archiv
Télérama, 26.01.2021
© Alle Rechte vorbehalten Télérama. Zur Verfügung gestellt von Télérama Archiv
Swiss Films, 26.01.2021
© Alle Rechte vorbehalten Swiss Films. Zur Verfügung gestellt von Swiss Films Archiv
Une amitié géniale - Alain Tanner & John Berger
/ filmo
fr / 02.02.2021 / 13‘30‘‘

Eine geniale Freundschaft - Alain Tanner & John Berger
/ filmo
de / 02.02.2021 / 13‘30‘‘

Gespräch mit Alain Tanner
/ stadtkinobasel
de / 21.08.2011 / 11‘23‘‘

Entretien avec Alain Tanner
/ culture.unige
fr / 27.09.2015 / 10‘27‘‘

Conversation avec Alain Tanner
/ Locarno Film Festival
fr / 04.08.2020 / 59‘57‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
The Salamander EN
Genre
Drama, Komödie
Länge
125 Min.
Originalsprache
Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.1/10
IMDB-User:
7.1 (618)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Bulle OgierRosemonde
Jean-Luc BideauPierre
Jacques DenisPaul
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Une amitié géniale - Alain Tanner & John Berger
filmo, fr , 13‘30‘‘
s
Eine geniale Freundschaft - Alain Tanner & John Berger
filmo, de , 13‘30‘‘
s
Gespräch mit Alain Tanner
stadtkinobasel , de , 11‘23‘‘
s
Entretien avec Alain Tanner
culture.unige, fr , 10‘27‘‘
s
Conversation avec Alain Tanner
Locarno Film Festival, fr , 59‘57‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung rogerebert.com
Roger Ebert
s
Besprechung New York Times
Vincent Canby
s
Besprechung Village Voice
Molly Haskell
s
Besprechung Télérama
Frédéric Strauss
s
Dossier Alain Tanner
Swiss Films / Frédéric Bas
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.