Überspringen

Hell or High Water

David Mackenzie, USA, 2016o

s
vzurück

Zwei Brüder schmieden verzweifelt einen Plan, um ihre Familienfarm im Westen von Texas vor dem Ruin zu retten: eine Reihe von Banküberfällen soll Abhilfe schaffen. Doch schon bald werden die beiden von einem verbissenen Texas Ranger ins Visier genommen.

Da brennt die Sonne auf eine atemberaubende Landschaft nieder, während spröder Country erklingt. Die Menschen tragen Cowboyhüte und reissen in breitem Akzent trockene Witze - allen voran Jeff Bridges als alter Haudegen. Hell or High Water ist eine wunderschöne Hommage an den Mythos Texas. Doch dieser Mythos ist im Untergang begriffen: Werbeplakate von Kredithaien und Konkursverwaltern prägen das Strassenbild.

Gregor Schenker

Ein Film wie ein großer alter Country-Song über Outlaws und Gesetzeshüter. Chris Pine (hier ohne jede Captain-Kirk-Glätte) und der tolle unterschätzte Ben Foster spielen zwei Brüder in Texas, die nur Filialen einer bestimmten Bank ausrauben - weil eben diese Bank ihre Wucherzinsen-Finger schon gierig nach der Familienfarm ausstreckt. Auf ihrer Spur sind zwei alte Texas Ranger (Jeff Bridges und Gil Birmingham) - auch sie eine Art Brüderpaar, ein Team von einmalig ruppiger Zärtlichkeit. Der schottische Regisseur David Mackenzie zeigt, dass Western-Spirit noch nie etwas mit der Geburtsurkunde zu tun hatte.

Tobias Kniebe

Quelque chose d’une réalité que le film distille tout en jouant l’efficacité de la mise en scène et la rapidité du montage, le tout saupoudré d’élégants dialogues à l’humour parfois désespéré. Le casting, impeccable, est la cerise sur ce gâteau, du genre pièce montée : western ET thriller ET constat social sur un mode réjouissant.

Isabelle Danel

Brillamment écrit pas Taylor Sheridan, mis en scène avec une précision redoutable mais sans affectation par le britannique David Mackenzie, Comancheria prend son temps pour se déployer, distillant son amertume goutte après goutte.

Jacky Goldberg

De La Prisonnière du désert à No Country for Old Men, en passant par Giant, le terreau est fertile, et le film de Mackenzie s’y épanouit, énergique, violent, sentimental, spectaculaire.

Thomas Sotinel

Galerieo

Filmexplorer, 06.03.2017
© Alle Rechte vorbehalten Filmexplorer. Zur Verfügung gestellt von Filmexplorer Archiv
10.01.2017
© Alle Rechte vorbehalten Süddeutsche Zeitung. Zur Verfügung gestellt von Süddeutsche Zeitung Archiv
Variety, 16.02.2017
© Alle Rechte vorbehalten Variety. Zur Verfügung gestellt von Variety Archiv
A.V. Club, 16.02.2017
© Alle Rechte vorbehalten A.V. Club. Zur Verfügung gestellt von A.V. Club Archiv
Video Essay: Taylor Sheridan's Frontier Trilogy
/ Ryan Hollinger
en / 30.01.2018 / 14‘16‘‘

Interview with Jeff Bridges, Ben Foster and Chris Pine
David Poland / DP/30: The Oral History of Hollywood
en / 09.11.2016 / 32‘37‘‘

Screenwriter Taylor Sheridan on writing "Hell or High Water"
/ The Hollywood Reporter
en / 16.12.2016 / 5‘42‘‘

Townes Van Zandt: "Dollar Bill Blues" (from the soundtrack)
Townes Van Zandt / Solo Sessions
en / 16.01.1995 / 2‘48‘‘

Interview: Jeff Bridges
Von Dave Davies / NPR
en / 37‘55‘‘

Filmdateno

Synchrontitel
Comancheria FR
Genre
Western, Krimi/Thriller, Drama
Länge
102 Min.
Originalsprache
Englisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.7/10
IMDB-User:
7.6 (198842)
Cinefile-User:
7.8 (20)
KritikerInnen:
8.2 (4) q

Cast & Crewo

Jeff BridgesMarcus Hamilton
Chris PineToby Howard
Ben FosterTanner Howard
MEHR>

Bonuso

iGefilmt
Video Essay: Taylor Sheridan's Frontier Trilogy
Ryan Hollinger, en , 14‘16‘‘
s
Interview with Jeff Bridges, Ben Foster and Chris Pine
DP/30: The Oral History of Hollywood, en , 32‘37‘‘
s
Screenwriter Taylor Sheridan on writing "Hell or High Water"
The Hollywood Reporter, en , 5‘42‘‘
s
Townes Van Zandt: "Dollar Bill Blues" (from the soundtrack)
Solo Sessions, en , 2‘48‘‘
s
gGeschrieben
Besprechung Filmexplorer
Lukas Stern
s
Besprechung Süddeutsche Zeitung
Tobias Kniebe
s
Besprechung Variety
Owen Gleiberman
s
Interview with director David Mackenzie
A.V. Club / Ignatiy Vishnevetsky
s
hGesprochen
Interview: Jeff Bridges
NPR / en / 37‘55‘‘
s
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.